Praxiserprobte Bauteile für die Angusstrennung

Die kostensparende Alternative für das Abtrennen seitlicher Anspritzungen zum Füllen der Kavitäten.

Mit dem Einbau dieser Bauteile ergeben sich durch eine im Prozess automatisierte Angusstrennung Qualitätsverbesserungen der Spritzteile und Vorteile für die Herstellung der Produktionsmittel.

  1. Durch den großen Angussquerschnitt wird der Einspritzdruck verringert, die Teilequalität verbessert und die Zykluszeit verkürzt.
  2. Besonders bei gefüllten Massen ist der Verschleiß im Werkzeug geringer, da die Trennstifte eine schräge Schnittkante besitzen. Der Abschervorgang erfolgt daher kontinuierlich.
  3. Die Länge der Angusskanäle zu den Kavitäten wird verkürzt, da der benötigte Platz zum Herausziehen des Tunnelangusses plus Auswerferstift entfällt. Der Konstrukteur kann eine kleinere kostengünstiger Werkzeuggröße verwenden!! Verbessertes und sicheres Auswerfen des Angusses.
  4. Die Angüsse an Spritzteilen werden mit diesen neu entwickelten Normalien während der Öffnungsphase im Werkzeug sauber abgeschert. S4140 S4145 Abgescherter Anguss durch abgeflachten Trennstift S4145 Abgescherter Anguss durch Trennstift S4140 Bild 1: Einbaubeispiel mit Trennstiften S4140 und S4145 Die Form der Kalotte am Ende der Angussstange ist gut zu erkennen.
  5. Einbau und Austausch sind einfach und problemlos, dadurch wird eine hohe Wirtschaftlichkeit erreicht.
  6. Die neuen quadratischen Trennstifte werden vorteilhaft eingesetzt, wenn Angüsse von runden oder konturähnlichen Spritzteilen getrennt werden müssen.


Die Trennstifte S4140 werden mit Durchmesser 10 und 12 mm angeboten. Die Variante S4145 ist im vorderen Bereich abgeflacht und hinterlässt dadurch beim Abscheren des Angusses eine glatte Außenfläche am Spritzteil. (siehe Bild 1) Alle Trennelemente sind aus hochfestem Edelstahl 1.3343 gefertigt und dadurch für hohe Standzeiten ausgelegt.

Das Konzept „Automatische Angusstrennung“ bietet vielfältige Möglichkeiten und kann auf die Bedürfnisse des Werkzeugkonstrukteurs zugeschnitten werden. Die prägnanten Vorteile sind die problemlosen Einbaumöglichkeiten sowie die Kosteneinsparung durch kompaktere Werkzeuge. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Tatsache, dass dadurch kleinere Spritzgießmaschinen in der Produktion eingesetzt werden können.